Hilfe > liquid.lists > Handbuch

Grundlegende Begriffe & Prinzipien

Aufgaben

Aufgaben sind die Grundbausteine eines Projektes, konkrete, abgeschlossene Arbeitseinheiten. Aufgaben sollten nicht mehr als einen Tag Arbeit bedeuten aber auch nicht weniger als einen messbar abgeschlossenen Arbeitsschritt. Wenn eine Aufgabe für einen einzigen Schritt zu groß ist, finden Sie die kleineren Schritte heraus und weisen Sie diese der großen Aufgabe als Unteraufgaben zu – dadurch wird aus der großen Aufgabe automatisch ein Projekt.

Projekte

Projekte bündeln einzelne Aufgaben (Fundament legen, Wände mauern, Fenster setzen) zu bedeutungsvollen Einheiten (Kathedrale errichten). Das können Bauwerke, Produkte, Verhaltensänderungen oder Einkaufstouren sein.

Projekte können wiederum aus beliebig vielen Unterprojekten bestehen, die sinnvolle Meilensteine oder unabhängige Teilprodukte erfassen. Man sollte die Planbarkeit von Projekten aber nicht überstrapazieren und spätestens auf der sechsten Unterbene zum Punkt kommen. liquid.lists lässt zwar beliebig tiefe Hierarchien zu, unterstützt aber nur bis zu sechs in visuellen Abstufungen.

Die Begriffe Aufgabe und Projekt überlappen sich: Ein Projekt ohne Unteraufgaben ist selbst nur eine Aufgabe; eine Aufgabe, der andere Aufgaben als Unterpunkte zugewiesen werden, wird selbst zum Projekt. Eine Aufgabe ist erledigt, wenn sie abgehakt ist; ein Projekt ist erledigt, wenn alle seine Unterprojekte und -Aufgaben erledigt sind.

Bereiche

Bereiche bezeichnen unterschiedliche Verantwortungsbereiche (z.B. privat, geschäftlich, ehenamtlich etc.) oder ähnliche Sortierungen, die nur der Organisation dienen, an sich aber keine abzuschließenden Ziele darstellen. Sie haben zwar eine Fortschrittsanzeige, die aber nur den Status der enthaltenen Projekte zusammenfasst. Ein leerer Bereich ist vollständig grün – er stellt weder selbst eine zu erledigende Aufgabe dar noch enthält er etwas, das getan werden müsste.

Bereiche können auch verwendet werden, um innerhalb eines Projektes Aufgaben zu bündeln, die nicht voneinander abhängig sind. Denn ein Bereich "schickt" für jedes einzelne seiner Kinder die nächste zu erledigende Aufgabe an den Kompass, während ein normales Projekt immer nur die unterste zu erledigende Aufgabe aller seiner Unterprojekte im Kompass darstellt.

Ein Projekt wird zum Bereich, indem man in seiner Übersicht den Schalter "als Bereich verwenden" aktiviert.

Zum Beispiel:

Eine Einkaufsliste, die nicht an eine bestimmte Shoppingroute gebunden ist, wird mit einem Bereich angelegt. So tauchen alle in der Liste eingetragenen Artikel im Kompass auf und können jederzeit abgehakt werden.
Wenn der Einkauf aber einer bestimmten Reihenfolge von Geschäften nach ablaufen soll, wird das Projekt "Einkaufsliste" als normales Projekt angelegt. Dann wird diesem jedes Geschäft als Bereich hinzugefügt, das erste zu besuchende Geschäft ganz unten in der Aktivliste, das letzte ganz oben. Dann werden die Artikel, die in jedem Geschäft besorgt werden müssen, unter den einzelnen Geschäften angelegt. Jetzt zeigt der Kompass alle Artikel des ersten Geschäftes an. Sind diese alle abgehakt, werden alle Artikel des zweiten Geschäftes angezeigt, usw.


Prioritäten

Es gibt in liquid.lists keine Zuordnung einer Prioritätsstufe zu Aufgaben oder Projekten, da keine zwei Projekte gleichzeitig "am wichtigsten" sein können. Die eindeutige Priorität für jedes Projekt wird zunächst durch seine Position in der Aktivliste bestimmt. Je höher in der Aktivliste, desto wichtiger ist das Projekt.

Diese Ausgangspriorität können Sie ändern, indem Sie eine offene Aufgabe eines Projektes in der Kompassansicht weiter nach oben oder nach unten verschieben. Alle zukünftigen Aufgaben dieses Projektes werden dann ebenfalls auf dieser eindeutigen Prioritätsstufe im Kompass auftauchen. Neu angelegte Aufgaben erhalten zunächst die höchste Priorität, es sei denn, sie werden anderen Projekten zugeordnet.

Prioritäten werden nicht Bereichen zugeordnet, nur normalen Projekten. Wenn Sie mit den Bereichen "geschäftlich" und "privat" arbeiten, kann also durchaus das Projekt "Hochzeitstag feiern" höchste Priorität genießen, während das Projekt "Heimkino einrichten" unterhalb der geschäftlichen Verpflichtungen rangiert.

Probleme

Probleme sind Hindernisse oder fehlende Voraussetzungen, die verhindern, dass eine Aufgabe oder ein Projekt abgeschlossen werden kann, oder die besonderer Aufmerksamkeit bedürfen. Zu jeder Aufgabe können beliebig viele Problempunkte notiert werden. Ihre Anzahl wird deutlich neben dem Namen der Aufgabe in den Listen angezeigt.


Apple, the Apple logo, iPod, and iTunes are trademarks of Apple Inc., registered in the U.S. and other countries. iPhone is a trademark of Apple Inc.